Hufpflege mit Calmy Horse

Du hast mit spröden oder rissigen Hufen zu kämpfen? - Da kann Dir Calmy Horse weiterhelfen.


Der Pferdehuf ist ein komplexes Konstrukt- bekommt er zu viel Feuchtigkeit drohen Verformungen des Hufes, welche mit Hufabzessen und anderen schmerzhaften Krankheiten einhergehen. Hat er jedoch zu wenig Feuchtigkeit wird er rissig, trocken und spröde.

Wie sieht also die optimale Pflege des Pferdehufes aus?

Grade in den kälteren Jahreszeiten steht der Huf häufig über längere Zeiträume auf nassen Untergründen. Damit die überschüssige Feuchtigkeit nicht eindringen kann und hier für Hufveränderungen sorgt, solltest du ein ausgewiesenes Huf-Öl verwenden. Das Huf-Öl legt sich wie ein Schutzfilm über die Hufe und vermeidet, dass zu viel Feuchtigkeit eindringt.

Trockene Hufe sind dagegen meist ein Problem von wärmeren Jahreszeiten, aber auch das übermäßige Verwenden von Huf-Fett führt zum Austrocknen der Hufe. Sollte dein Pferd mit trockenen Hufen zu kämpfen haben, raten wir dir das Huf-Öl nur gezielt einzusetzen, nämlich immer dann, wenn der Huf vorher gut eingewässert wurde.

Probiere doch einfach mal unser Calmy Horse Huf-Öl aus Hanfbasis aus und berichte uns von deinen Erfahrungen.

Falls Du Dir unsicher bist, welche Pflege die richtige ist, schreibe uns doch gerne eine Nachricht - wir stehen Dir gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Auf dem Bild sieht ihr einmal ein Vorher- / Nachher mit und ohne Huf-Öl. Wenn das mal nicht aussagekräftig ist!